Aktuelles zu den Doppelrunden von Günther Schultz vom 09.09.2018

Hallo Sportfreunde der teilnehmenden Vereine der Doppelrunden 2018,
nachdem mir die die bisher vereinbarten Spieltermine und die ersten Spielergebnisse vorliegen, als Anlage die Tableaus der 3 Doppelwettbewerbe.
Ich bitte mir die offenen Spieltermine mitzuteilen, soweit sie vorliegen .

... weiterlesen
Helmstedter TV Herren 65-II ist Meister in der Regionsliga und damit Aufsteiger!

von links: Dr. Manuel Mehnert, Claus Legel, Herbert Weber, Dietmar Haring, Hans-Jürgen Pillasch, nicht im Bild: Michael Borchers und Dieter Hoff

Im letzten Punktspiel am Sonntag, 26. August 2018, erspielten die Herren 65 des HTV Helmstedt einen souveränen 6:0 Sieg in Rühen.
Den Mannschaftssieg sicherte der an der Position 1 spielende Claus Legel kämpferisch gegen Jürgen Bicknäse mit 6:3 und 7:5. 
Herbert Weber spielte seine technischen Fähigkeiten aus und gewann gegen Heinz Wriske 6:2 und 6:1.
Auch Dietmar Haring bestätigte erneut mit einem 6:0 und 6:1 seine hervorragende Form und besiegte Hartmut Arnold.
Im 4. Einzel holte Manuel Mehnert alles aus sich heraus und behielt mit 6:4,6:4 über Dieter Schindler die Oberhand. 
Das starke 1. HTV Duo Weber/Mehnert siegte klar 6:4 und 6:1 gegen Bicknäse/Wriske. Im 2. Doppel setzten sich Pillasch/Haring gegen Bosse/Kratzer mit 7:6 und 6:3 durch.
Nach einer ungeschlagenen Tennis-Sommerserie mit 9:1 Tabellenpunkten und 23:7 Matchpunkten trat die neu zusammengestellte Mannschaft des Helmstedter TV die Heimreise an. Zur siegreichen Meistermannschaft gehören noch Dieter Hoff und Michael Borchers.
(Gerd Neumann)
Helmstedter TV-Damen erspielen ein Unentschieden beim TSV Rethen

Die erfolgreiche HTV-Damen-Mannschaft erspielte am Sonntag, 12. August 2018 beim TSV Rethen (BS) ein verdientes 3:3.

Im Bild von links ( Sophie Scholz, Christin Tracums, Susanne Hampel, Julia Franke, (Kristin Gessert fehlt).

In einem starken Einzel erspielte an Position 1 Christin Tracums gegen die hochklassige Saskia Winter (LK13) mit 6:0, 2:6 und 10:8 im Match-Tiebreak einen wichtigen Sieg.
Sophie Scholz musste sich diesmal der starken Sandra Leipold mit 0:6, 3:6 geschlagen geben.
Kristin Gessert (MTV Schöningen) verlor gegen Johanna Karnebogen mit 3:6, 1:6.
In einem kämpferischen Spiel gewann Julia Franke gegen Lisa Karstedt jeweils mit 6:3, 6:3 zum 2:2 in den Einzeln.
Das 1. HTV Doppel Christin Tracums/Susanne Hampel musste sich mit 2:6, 4:6 den Rethener Damen geschlagen geben.
Das 2. HTV-Duo mit Sophie Scholz/Kristin Gessert zeigte ihr spielerisches Repertoire in einem kampfbetonten Match mit 6:1 und 6:4 zum 3:3 Unentschieden. Zur diesjährigen siegreichen Helmstedter TV-Damen-Mannschaft gehören noch Barbara Rodriguez und Pia-Juliane Struckmeier.
Gratulation an die Helmstedter und Schöninger Damen-Spielgemeinschaft für den 2.Tabellenplatz.
Ein Sieg in Rethen wäre der Helmstedter Aufstieg in die Bezirksliga gewesen.

(Gerd Neumann)
Drei Jugendmannschaften des HTV nach Staffelsiegen in der Aufstiegsrunde aktiv

Mit drei herausragenden Staffelsiegen der Juniorinnen und Junioren A sowie dem Midcourt-Team des HTV endete im Juni die Punktspielsaison vorerst. Nun stehen nach den Sommerferien in den kommenden Tagen die Endrundenspiele um den Aufstieg an.

Juniorinnen A
Ungeschlagen und mit der maximalen Punkteausbeute (10:0) dominierten die Juniorinnen Sophie Scholz, Anna Pauline Barfels und Nuri Wellegehausen in diesem Jahr ihre Gruppe in der Regionsliga. Auf dem Weg in die Endrunde gaben die drei in ihren fünf Gruppenspielen nur einen Matchpunkt und zwei Sätze ab. Nach einem Freilos im Achtelfinale treffen die Mädels auswärts am 25.08.2018 ab 10 Uhr im Viertelfinale entweder auf Rosdorf oder Wolfenbüttel.

Junioren A
Eine ebenfalls herausragende Saison spielten die beiden Nachwuchstalente Rouven Tracums und Julius Klein. Sie glänzten mit einer Saisonbilanz von sechs Siegen und 12:0 Punkten in der Regionsliga. Dabei gaben beide in ihren Partien nur vier Sätze und insgesamt zwei Matchpunkte gegen Mörse und im letzten Punktspiel gegen Weddel ab. Im Achtelfinale der Endrunde genießt das Duo Heimrecht und trifft an diesem Samstag, den 11.08.2018 um 10 Uhr auf SCW Göttingen III.

Midcourt
„Last but not least“ grüßt auch das Midcourt-Team nach fünf Begegnungen von der Tabellenspitze der Regionsliga. Mit vier souveränen Siegen und einer knappen Niederlage gegen den punktgleichen VfR Weddel zeigte das Team, bestehend aus Lina Gerloff, Frederik Rosenmüller, Agnetha Höbelmann, Jan Stanek und Nele Henkel, eine tolle Saison und zieht ebenfalls verdient in die Endrunde ein. Dort tritt das Midcourt-Team im Achtelfinale an diesem Sonntag, den 12.08.2018 um 14 Uhr auswärts beim TC Seeburg an.

Alle drei Mannschaften würden sich über lautstarke Unterstützung an den Spieltagen freuen. Wir gratulieren schon jetzt allen Spielerinnen und Spielern zu tollen sportlichen Leistungen und drücken die Daumen für die kommenden Begegnungen.
(Jannik Hildebrandt)
Meister in der Herren 65 Verbandsliga

Im letzten Punktspiel gab die 1. Herren 65 noch einmal Gas und besiegte die Mannschaft vom TSV Hillerse mit 5:1.
Den einzigen Punkt musste an Position 1 Manfred Fabiunke gegen den in allen Einzeln unbesiegten Karl-Heinz Brandes abgeben.
Was aber die Stimmung keineswegs trübte, denn mit 8:0 Punkten und 21:3 Matchpunkten wurde man unangefochten Meister!
Helmstedter TV Herren 60 gewinnen mit 6:0 in der Verbandsklasse gegen den MTV Stederdorf von 1893 e.V.

Dieser klare Sieg am Sonntag, den 17. Juni 2018 auf der heimischen Tennisanlage gegen die Mannschaft aus Peine ohne unseren verletzten Henning Schäfer sichert der Helmstedter Tennismannschaft einen mittleren Tabellenplatz in der Verbandsklasse des TNB.
Gerhard Neumann gewann nach über 2 Stunden gegen Rudi Mierse in einer kampfbetonten Partie mit 6:4, 4:6 und 10:5 im Match-Tiebreak.
Mannschaftsführer Wilnis Tracums war gegen Werner Rintelmann nicht zu stoppen und siegte sicher mit 6:3 und 6:2.
Der Helmstedter Neuankehrer und an Rang drei spielende Ernst-Heinrich Wietfeld startete furios gegen Rolf Brandes und gewann spielstark mit jeweils 6:1, 6:1.
Das Spitzeneinzel mit Jean-Luc Kozik gegen Wolfgang Klennert sicherte den Helmstedter mit 6:0 und 6:0 den wichtigen 4:0 Matchpunkt und vorzeitigen Mannschaftssieg.
> Auf das ungeschlagene und starke HTV-Doppel Gerhard Neumann/Jean-Luc Kozik war gegen Mierse/Klennert wieder Verlass, es gewann spielsicher mit 6:2 und 6:0. Im weiteren Doppel siegte auch Wilnis Tracums/Heinrich Wietfeld gegen das 2. Gäste-Doppel Rintelmann/Brandes ungefährdet mit 6:1, 6:3 zum verlustfreien Matchsieg.

Am 24. Juni spielen die HTV Herren 65 um MF Manfred Fabiunke, Uwe Dierks, Gerald Hoffmeister und Wolfgang Przybilla beim TSV Hillerse um die Meisterschaft in der Verbandsliga des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen. In diesem letzten Spiel reicht bereits ein Unentschieden, um den ersten Platz zu verteidigen.
Ganzheitliche (Ball-)Bewegung

Beim Helmstedter TV wird der Nachwuchs an den Tennissport herangeführt

Aus der Not machte der Helmstedter Tennisverein (HTV) eine Tugend - und sicherte sich Expertise von außerhalb, um ein im Kreis einmaliges Kinder- und Jugendkonzept anbieten zu können. Somit können die Jüngsten mit einem Ballgewöhnungsangebot an den Tennissport herangeführt werden.
(Auszug aus der Braunschweiger Zeitung)

Weitere Info und Bilder vom Tage auf der Seite der Tennisschule.