Oberliga HTV Herren 70 ungeschlagen auf 2. Tabellenplatz
Es fehlt nur ein Matchpunkt bei zwei Unentschieden zum Aufstiegsspiel in die Nordliga

Wie in der letzten Woche erspielten sich die Helmstedter beim TC Bienenbüttel nach 1:3 in den Einzeln und den beiden gewonnenen Doppeln wieder ein Unentschieden 3:3 und wurden somit ungeschlagen Tabellen-Zweiter der Oberliga. Die Chance auf die Nordliga, zweithöchste deutsche Tennisliga, war somit vergeben.
Der an Position 1 spielende HTVer Gerhard Neumann hatte Anfangsschwierigkeiten gegen die Nr.1 Walter Humenko von Bienenbüttel, gewann aber noch 7:6 im Tiebreak und steigerte sich dann im 2. Satz wie letzte Woche noch zum 7:5 Sieg. Im 2. Spiel verlor Claus Legel unglücklich gegen den gleichstark spielenden Eckhardt Albern mit 4:6, 7:5 und 8:10 im Match-Tiebreak.
Nach gutem Spielbeginn musste sich Dietmar Haring mit schmerzhaften Knieproblemen gegen einen laufstarken Pedro Brandt mit 4:6 und 2:6 geschlagen geben.
Die Hoffnungen auf den 2.Einzelsieg lasteten nun auf Hartmut Glöckler, der nach Satzführungen noch unglücklich knapp mit 5:7 und 6:7 im Tiebreak verlor.

Auf das spielstarke 1. HTV-Doppel Gerhard Neumann/Hartmut Glöckler war wieder Verlass und die Helmstedter gewannen souverän und spielsicher 6:3 und 6:0 gegen Bienenbüttels Doppel Nr.1 Humenko/Bense..
Das 2. HTV-Duo Karl Heinz Gierke/Erich Hauser machte es spannend, unterlag gegen Bienenbüttel mit 2:6. Dann besannen sie sich auf ihre Spielstärke, steigerten wieder das Spieltempo und siegten kämpferisch 6:3 und 10:5 im Match-Tiebreak. Das Unentschieden zum 2. Oberliga-Tabellenplatz war perfekt, aber der erhoffte Aufstieg zur Nordliga durch einen fehlenden Einzelsieg in den letzten 2 Spielen, war vertan. Michael Borchers fehlt auf dem Foto und spielte erfolgreich in unserer Mannschaft.
Eine echt knappe Kiste

Nach der Niederlage gegen Godshorn ging es für die Oberliga-Mannschaft 65 des HTV schon im 2. Spiel um den Verbleib in der Oberliga.
Bekannter Gegner waren die Sportsfreunde vom TV Bergkrug.
An Position 1 stellte sich Uwe Dierks seinem Gegner Peter Riediger, der schon mit 2 Siegen gegen LK8-Spieler aufmerkte.
Nach langer Verletzungspause noch nicht mit der nötigen Sicherheit hatte Dierks keine Chance gegen Riediger und verlor klar mit 1:6 und 3:6.
Manfred Fabiunke startete gut gegen Manfred Stock, verlor aber seinen Rhytmus und den 1. Satz mit 5:7. Im 2. Satz ein anderes Bild. Manfred Fabiunke spielte sehr gutes Tennis und gewann 6:1. Der Tie-Break sollte es richten. Leider konnte Manfred sein gutes Spiel aus dem 2. Satz nicht fortsetzen und unterlag mit 6:10.
Gerald Hoffmeister spielte gegen Hans-Jürgen Otto sein Tennis und gewann sicher mit 6:4 und 6:2.
Unser "Oldie" Wolfgang Przybilla ließ gegen Harald Bagats nichts mehr anbrennen und gewann souverän mit 6:1 und 6:0.

Das erste Doppel Manfed Fabiunke und Gerald Hoffmeister siegten nach stotterndem Start mit 6:4 und 6:0.
Uwe Dierks/Wolfgang Przybilla kamen Anfangs gar nicht in die Spur und lagen schnell mit 0:3 gegen Horst Bauermeister und Manfred Stock zurück.
Ein "Schlägerwechsel", was sonst!, brachte den Umschwung. Plötzlich lief es und die beiden Helmstedter siegten mit 6:3 und 6:3.

Ein wichtiger Sieg gegen den Abstieg in einer in diesem Jahr sehr starken Oberligagruppe.
Und einen Gruß an unsere Gegner aus Helpsen. Es waren sehr faire Spiele in einer freundschaftlichen Atmosphäre. Wir freuen uns, wieder gegen euch antreten zu dürfen.
Aufsteiger!!! Unsere Herren 65 II

Die Mannschaft Herren 65 II des Helmstedter TV hat den Aufstieg in die nächsthöhere Verbandsklasse geschafft
HTV-Tennisherren 65 II überzeugen mit ihrem zweiten klaren Sieg im 2.Spiel

Die Mannschaft Herren 65 II des Helmstedter TV hat in ihrem zweiten Punktspiel auf der heimischen Platzanlage des Helmstedter TV sensationell erneut einen Sieg von 6:0 gegen den Hahndorfer TC aus Goslar eingefahren. Mit diesem 2.Sieg im letzten Punktspiel der Sommersaison ist der Aufstieg in die Verbandsklasse gelungen.

In zwei langen Sätzen gewann Mannschaftsführer Wilnis Tracums mit 6:4 und 6:4 gegen den spielstarken Jörg Schlabitz sein Einzel. Der an Position zwei gesetzte Herbert Weber konnte sich in zwei Sätzen deutlich mit 6:0 und 6:3 gegen Frank Thies, Mannschaftsführer der Goslarer durchsetzen. Auch Jean-Luc Kozic an Position 3 konnte sich gegen den gut spielenden Spieler Dr. Gerd Huiras mit seinem souveränen Vorhandspiel mit 6:2 und 6:0 durchsetzen.
Das vierte Einzel musste leider ausfallen, da die Gäste aus Goslar krankheitsbedingt nur mit drei Spielern angereist waren.
Damit stand es nach den Einzeln schon 4:0 für die Helmstedter und das Heimspiel war gewonnen. Aber das gesetzte Ziel war den erfolgreichen Einzeln auch das eine Doppel zu gewinnen und damit den zweiten kompletten Sieg einzufahren.

Das erste Doppel mit Wilnis Tracums und Ernst-Heinrich Wietfeld ließen gegen das Doppel aus Goslar nichts anbrennen. Jörg Schlabitz und Dr.Gerd Huiras verloren gegen die beiden Helmstedter mit 1:6 und 0:6. Das 2.Doppel konnte wegen des fehlenden vierten Spielers aus Goslar nicht gespielt werden, so dass der Sieg mit 6:0 wiederum sehr deutlich ausfiel.
MF Wilnis Tracums: „ Das wir zu Hause mit 6:0 gewinnen, ist schon eine tolle Mannschaftsleistung. Schade, dass die Hahndorfer Tennisspieler nur zu Dritt angereist waren. Aber wir freuen uns natürlich sehr über den nicht erhofften Aufstieg in die Verbandsklasse.“

Auf dem Foto von links: Ernst-Heinrich Wietfeld, MF Wilnis Tracums, Jean-Luc Kozic und Herbert Weber

Sportfest der Grundschule Lessingstraße

Lehrerin Katrin Rehse-Tracums und Helfer Wilnis Tracums waren beim Sportfest der Grundschule Lessingstraße mit drei Schultennisanlagen, 10 kleinen Schlägern und weichen aufblasbaren Gummibällen im Einsatz.
Für die meisten der 230 Kinder zwischen 6 und 10 Jahren war es der erste Kontakt überhaupt, mit einem Schläger und einem Ball Schultennis zu spielen. Es machte allen Kindern einen Riesenspaß und viele wollten gar nicht aufhören.
Frau Rehse-Tracums: " Wir haben festgestellt, dass alle Kinder einen großen Nachholbedarf an Spiel und Spaß haben.
Das gemeinsame Spielerlebnis ist durch nichts zu ersetzen."
HTV-Tennisherren 65 II überzeugen mit ihrem ersten Sieg im 1.Spiel

Die Mannschaft Herren 65 II des Helmstedter TV hat in ihrem ersten Punktspiel auf der idyllisch gelegenen Platzanlage des TC Bad Lauterberg einen in der Höhe nicht erwarteten Sieg von 6:0 eingefahren. Mit diesem 1.Sieg ist das Tor für einen Aufstieg in Richtung Verbandsklasse weit offen.

Nach langem Kampf gewann Mannschaftsführer Wilnis Tracums mit 3:6, 6:2 und den Match Tiebreak deutlich 10:2 gegen den leistungsstarken Peter Lehnen sein Einzel. Der an Position zwei gesetzte Herbert Weber konnte sein Match in zwei Sätzen deutlich mit 6:1 und 6:0 gegen Jürgen Breitenstein gewinnen. Auch Jean-Luc Kozic an Position 3 konnte sich gegen den gut spielenden, ehemaligen hochrangigen Spieler Wolfgang Lange mit seiner starken Vorhand mit 6;3 und 6:2 durchsetzen.
Als Newcomer hatte Linkshänder Ernst-Heinrich Wietfeld einen starken Tag erwischt und ließ seinem Gegner Jürgen Sablotny mit 6:3 und 6:0 keine Chance. Damit stand es nach den Einzeln schon 4:0 für die Helmstedter und das Auswärtsspiel war gewonnen. Aber das gesetzte Ziel war, nach den erfolgreichen Einzeln auch beide Doppel zu gewinnen und damit den kompletten Sieg einzufahren.

Das erste Doppel mit Wilnis Tracums und Herbert Weber verlor den ersten Satz wider Erwarten deutlich mit 3:6 gegen Peter Lehnen und dem Präsidenten des TC Gero Fröhlich. Im 2.Satz stellten die Helmstedter ihr Spiel um und holten diesen deutlich mit 6:2. Im anschließenden Match Tiebreak harmonierten die Helmstedter sehr gut und gewannen diesen mit 10:3 deutlich.
Wesentlich leichter taten sich im zweiten Doppel Jean-Luc Kozic und Ernst-Heinrich Wietfeld, die ihren Gegnern Jürgen Breitenstein und Wolfgang Lange mit 6:2 und 6:1 keine Chance ließen.

Damit war das großartige Ergebnis von 6:0 erreicht. MF Wilnis Tracums: „ Das wir auswärts gegen eine so gute Mannschaft deutlich gewinnen konnten, war vorher nicht zu erwarten gewesen. Umso größer ist natürlich unsere Freude über diesen klaren Sieg und damit die Möglichkeit in zwei Wochen gegen den Hahndorfer TC den Aufstieg klar zu machen.“

Auf dem Foto von links: Ernst-Heinrich Wietfeld, MF Wilnis Tracums, Jean-Luc Kozic und Herbert Weber

vlnr: Sophie Scholz, Konstanze Neumann, Marina Klein und Christin-Carolin Tracums

Toller Einstieg unserer Damen in die Punktspielsaison gegen den ESV Wolfenbüttel

Christin Tracums musste an eins gegen Denise Wagener antreten. Wagener erwischte einen guten Tag, machte kaum Fehler und war immer wieder mit ihrer Vorhand erfolgreich. Am Ende musste sich Christin mit 3:6 und 1:6 geschlagen geben.
An zweiter Position entbrannte das heisseste Duell des Tages. Sophie Scholz kämpfte in über 3 Stunden die gut spielende Kristin Brennecke in 3 Sätzen mit 6:4. 5:7 und 7:6 im Match-Tiebreak nieder.
An Position 3 mussten HTV-Spielerin Marina Klein alles geben um gegen Nadine Heinecke zu gewinnen. Am Ende wurde es Dank eines konzentrierten Auftritts ein klarer 6:0 / 6:2 Sieg.
Konstanze Neumann spielte ein ruhiges, solides Match das sie schlussendlich klar mit 6:0 und 6:1 gewann.

Den Gesamtsieg perfekt machten Sophie Scholz und Konstanze Neumann im Doppel in 2 Sätzen mit 6:2 und 6:0. Damit durften sich beide als "Doppelsieger" in die Liste eintragen.
Einen aufopferungsvollen Kampf lieferten sich Christin Tracums und Marina Klein gegen ihre Wolfenbüttler Konkurentinnen. Mit einem knappen 6:3 / 4:6 und 5:7 mussten sie den Sieg am Ende Nadine Heinicke und Chantal Gutacker überlassen.
Zwei wichtige Punkte bei den noch ausstehenden Spielen gegen starke Mannschaften in der Bezirksklasse.

vlnr: Amelie Destenay, Ruth Sticherling, Carl-Felix und Johannes Dieckmann, Nick Roloff

Saisonauftakt mit Matchtraining und Punktspiel beim Helmstedter Tennisverein (HTV)

Im ersten Punktspiel des Midcourts in dieser Saison, am 29.05.21, wurde hart gekämpft, doch die Mädchen und Jungen der U10 des HTV unterlagen dennoch der Mannschaft des TSG Mörse mit 0:3. Trotzdem, alle hatten Spaß und waren mit vollem Einsatz dabei, so Carolin Segebarth, Jugendwartin beim HTV.

Parallel zu den Punktspielen fand ein Matchtraining unter der Leitung von Thomas Goldenberg, Trainer der Tennisschule Ballplanet, statt. Jeweils 90 Minuten wurden zunächst die U13, dann die U18 und abschließend die Erwachsenen trainiert. Trainingsschwerpunkte lagen in der Spielpraxis, mit Vertiefungen des Regelwerks und mit vielen Tipps und Tricks.

Insgesamt war es ein gelungener Veranstaltungstag auf den Außenplätzen des HTV am Magdeburger Tor.

Griechische Spezialitäten

Unsere Aussengastronomie hat geöffnet. Jannis freut sich auf euren Besuch.
Tennis-Leidenschaft

Liebes HTV-Mitglied,
dein Tennisverein hat sich vor kurzem als Partner-Club des Generali Tennis Starters angemeldet, einem Projekt des Deutschen Tennis Bundes und seines Premium Partners Generali. Über den Generali Tennis Starter haben Tennis-Interessierte die Möglichkeit, im Aktionszeitraum von Mai bis Oktober 2021 bis zu zwei Tenniseinheiten kostenlos und ganz unverbindlich in einem der Partner-Clubs auszuüben, auch ohne Vereinsmitgliedschaft.
Gemeinsam mit euch wollen wir diese einzigartige Mitglieder-Offensive bekannter machen. Mit der Registrierung des HTV als Partner-Club ist der erste Schritt bereits getan. Jetzt möchten wir euch um eure Unterstützung bitten.
Gebt also eure Tennis-Leidenschaft gerne weiter und begeistert Freunde und Bekannte, die den schönsten Sport der Welt gerne ausprobieren möchten. Erzählt euren Freunden und Bekannten von dieser tollen Möglichkeit, Tennis zu testen! Ob Anfänger oder Wiedereinsteiger – wer sich jetzt beim Generali Tennis Starter registriert, kann bis zum 31. Oktober bis zu zwei Mal kostenlos in unserem Verein mit einem*r Freund*in spielen und/oder einen Schnupperkurs mit einem*r Trainer*in belegen.
Teilt bitte diesen Link zur kostenlosen Spieler-Registrierung:

JETZT MIT TENNIS STARTEN

Wir freuen uns, gemeinsam mit euch viele neue Tennisspieler*innen auf unserer Anlage zu begrüßen – herzlichen Dank für euer Engagement!