Doppel-Turnier zum Jahresausklang
Auch wenn das Wetter etwas anderes sagt, aber der Jahresausklang steht vor der Tür. Wir wollen daher mit allen aktiven Vereinsmitgliedern sowie unseren Abonnenten ein kleines Turnier zum Jahresausklang veranstalten.
Jeder der Lust hat, kann mitmachen. Gäste sind herzlich willkommen.
Das Doppel-Turnier findet am Samstag, den 29.12.2018 in unserer Halle statt. Beginn ist 14:00 Uhr. Ein Startgeld wird nicht erhoben. Bälle werden vom Verein gestellt.
Im Anschluss an das Turnier findet ein geselliges Beisammensein statt. Je nach Teilnehmerzahl gibt es Essen á la carte oder ein Nudelbuffet. Die Kosten hierfür trägt jeder selbst.
Wir würden uns über eine rege Beteiligung freuen.
Anmeldungen bitte an: vorstandhtv@gmail.com. Eine Anmeldung in der Gaststätte (Liste) ist auch möglich.
Fast Learning - Einfach Tennis spielen

Lerne Tennis spielend leicht - mit Fast Learning beim Helmstedter Tennisverein (HTV)!

Erlebe in einem innovativen Tenniskurs sofortigen Spielspaß und feiere schnelle Erfolgserlebnisse. Nicht theoretisch, sondern praktisch – von der allerersten Stunde an.

Fast Learning ist der ideale Kurs für Neulinge und Wiedereinsteiger, um mit dem Tennis-Sport zu beginnen. Gemeinsam mit Gleichgesinnten und ähnlich starken Spielpartnern lernt man in einer Gruppe von sechs bis acht Teilnehmern alle wichtigen Schläge und Spieltechniken.

... weitere Info und Anmeldung
Wichtiger Hinweis für die Helmstedter Tennishalle!

Die Halle darf nur mit Hallentennisschuhen mit absolut glatter Sohle bespielt werden!

Helmstedter TV Herren 60-II erspielen gegen den Favoriten und Tabellenzweiten SCB Langendamm bei Nienburg/Weser ein starkes 3:3
Der HTV H.60-II startete am Sonntag, 02.12.2018 in der heimischen Tennishalle nach einem 1:3 Einzel-Rückstand spielstark in beiden Doppeln zum 3:3 mit 64:60 gewonnenen Spielen.
Im Auftaktspiel musste sich an Position 1 Gerhard Neumann gegen Peter Schultze mit 3:6 und 6:7 im Tiebreak nach über 2 Stunden geschlagen geben.
Den gleichen Spielausgang ereilte auch den leistungsstarken MF Wilnis Tracums gegen Klaus Pietsch mit 4:6 und 5:7. An Rang 3 hatte Henning Schäfer gegen Henning Evers mit 1:6 und 6:7 im Tiebreak das Nachsehen. Jetzt lasteten alle Helmstedter Hoffnungen auf Herbert Mischkowsky, einen Einzelpunkt zu erspielen, den er spielstark mit 7:6 und 6:0 dem HTV zum 1:3 bescherte.
Somit rückte für die in Bestbesetzung spielenden HTV-Doppel ein Unentschieden näher. Im 1. Doppel siegte das ungeschlagene HTV-Doppel Gerhard Neumann/Herbert Mischkowsky in einem überragenden Match mit jeweils 7:5 und 7:5.
Das 2. HTV-Team mit Wilnis Tracums/Henning Schäfer erspielte sicher mit 6:2 und 6:3 den wichtigen 3. Matchpunkt zum Unentschieden gegen den Tabellen Zweiten SCB Langendamm.
Herren-40 Tennismannschaft des HTV Helmstedt schafft ein Remis
Die Herren-40-Mannschaft des Helmstedter Tennisvereins wurde in dieser Wintersaison erstmals durch einige Spieler des SV Esbeck verstärkt. Trotzdem gab es in den ersten beiden Begegnungen in der leistungsstarken Bezirksliga mit vielen Verbandsklassen- und Verbandsligaspielern gegen Steterburg und Goslar klare Niederlagen. Der an Nr. 1 spielende Gunter Hagel (LK 14) musste in Goslar sogar gegen einen Regionalligaspieler (Nord/Sommersaison) der Herren 55 mit der LK 7 antreten und hätte nach einem 6:3 und 2:6 im 2. Satz im Match-Tiebreak beinahe für eine riesige Überraschung gesorgt. Trotz einer vorübergehenden Führung des Helmstedter Spielers ging der 3. Satz bzw. der Match-Tiebreak und damit der Sieg mit 10:7 dann doch an Dirk Hüsecken.

Am letzten Wochenende konnte die Herren-40-Mannschaft des HTV trotz des krankheitsbedingten Ausfalls der Spieler Gunter Hagel und Jens Wahle gegen Jahn Wolfsburg mit einem 3:3 einen Achtungserfolg erringen. Relativ sicher gewann Jens Krause sein Einzel gegen Alfred Gergel an Rang 2. An Position 1 rückte Jörg Höbelmann auf, der jedoch einen schweren Stand gegen Kai Schlieker hatte und letztendlich knapp verlor. Den zweiten Gewinnpunkt steuerte Marco du Bois in einem spannenden Match und mit zwei gewonnenen Sätzen relativ sicher bei. Das Doppel Jens Krause und Martin Schneider ging leider in 2 Sätzen mit jeweils 4:6 verloren. Dagegen konnte das zweite Doppel mit Jörg Höbelmann und Christoph Struck das Spiel nach 6:3, 4:6 im Match-Tiebreak mit 10:4 für sich entschieden. Damit gaben die Helmstedter den letzten Tabellenplatz an Stöckheim ab. Am 01.12. 2018 steht das Heimspiel gegen die Mannschaft aus Holler bei Hildesheim an und am 09.12.2018 geht es nach Stöckheim mit einem möglichen „Endspiel“ um den Klassenerhalt in der Bezirksliga.
Herren 60 schlägt den Tabellenersten
Wolfgang Przybilla und Gerald Hoffmeister: Einzel- und Doppelsieg

Aurich kam als Tabellenerster nach Helmstedt und wollte mit großem Aufgebot den nächsten Sieg perfekt machen.
Da wollten die HTV'er nicht mitspielen. Gerald Hoffmeister an Position 2 und Wolfgang Przybilla spielten hervorragend und sicherten dem HTV das 2:2 nach den Einzeln.
Hier verlor Manfred Fabiunke an Position 1 nach großen Kampf im Match-Tiebreak mit 10:12. Uwe Dierks kam nicht ins Spiel und musste das Match mit 6:7 und 1:6 abgeben.
Die Doppel stellte der HTV wie im Spiel gegen Hameln auf.
Die Rechnung passte: Przybilla/Dierks gewannen souverän mit 6:2 und 6:2.
Das Doppel Fabiunke/Hoffmeister machte dann das unerwartete Endergebnis komplett. Mit 6:3/6:4 gewannen sie das 1. Doppel und der HTV 2 Punkte.
Damit gelang vor dem letzten Punktspiel gegen Peine ein zwischenzeitlicher 3. Tabellenplatz.
Punktgewinn für die Herren 65

Helmstedter TV Herren 65 erreichen beim Tabellenführer ein 3:3 in Braunschweig

Am Samstag, 17.11.2018, musste der Helmstedter TV zum ex. Verbandsligisten MTV Braunschweig. Die Spielserie verlief sehr spannend, spiel eng und ausgeglichen. Diesmal wurden erst nach vier Match-Tiebreaks und ein Tiebreak die Sieger ermittelt.
Gerhard Neumann an Pos.1 musste sich Achim Steudtner knapp mit 2:6, 6:2 und 8:10 im Match-Tiebreak geschlagen geben. Das gleiche Schicksal ereilte auch dem spielstarken MF Claus Legel unglücklich mit 7:5, 3:6 und 7:10. Beide Einzel-Partien endeten nach über 2 Stunden. Manfred Werner an Rang 2 zeigte diesmal eine hervorragende Leistung und siegte endlich mit 3:6, 6:3,10:7 im Match-Tiebreak. Herbert Weber bezwang Wilhelm Meister in einem kampfbetonten Match mit 6:1, 7:6 (Tiebreak) und sicherte der Helmstedter Mannschaft ein 2:2 im Einzel.
Das eingespielte 1. HTV-Doppel Gerhard Neumann/Claus Legel behielt nach starker Spielleistung mit 6:1, 2:6 und 10:7 im Match-Tiebreak diesmal siegreich die Oberhand und sicherten vorzeitig ein Unentschieden. Leider musste sich das 2. HTV-Team Manfred Werner/Dietmar Haring danach den starken Braunschweigern mit 3:6, 3:6 geschlagen geben. Somit war für beide Mannschaften jeweils mit 3:3 Punkten, 8:8 Sätzen und 56:56 Spielen ein einzigartiges Unentschieden perfekt.